Naturentdecker:innen unterwegs

Strahlend nahmen 40 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 14 Jahren am Ende einer spannenden Handyrallye ihre Urkunde entgegen. Zuvor machten sie sich Corona konform in kleinen Gruppen mit Familie oder Freund:innen auf den Weg, den Hamburger Eichtalpark zu entdecken. Dafür hatten Sonja Zwitzers und Wiebke Warnke einen Actionbound entwickelt, der mit vielen Stationen lockte.

Von 1,5 bis zu 4 Stunden eroberten die insgesamt 75 Teilnehmenden die Natur des Parks. Dabei standen sie vor einigen Rätsel-Herausforderungen: Wie funktioniert die „Geheimsprache“ der Bienen? Welches Tier lebt in welchem Lebensraum? Welche Insekten wohnen in einem Insektenhotel? Das reine Wissen sollte aber nicht reichen. Lustige Bewegungsaufgaben brachten noch mal ordentlich Punkte. Dafür wurde dann auch gehüpft wie ein Frosch, was für alle ein großer Spaß war. Dass in jedem ein kleiner Künstler stecken kann, zeigten die tollen Zeichnungen, die bei der Kreativaufgabe entstanden.

 „Das hat ganz viel Spaß gebracht.“ „Wo ist die Zeit geblieben?“ „Cool, was es im Park alles zu entdecken gibt.“, so die Rückmeldungen nach ein paar Stunden StadtNatur.

Die Veranstaltung boten wir im Rahmen des Langen Tags der StadtNatur Hamburg, der Loki Schmidt Stiftung, und der Hamburger Stiftungstage 2021 an.

Ein großer Dank geht an Dr. Klaus-D. Curth und dem  „Verein Freunde des Eichtalparks e.V.“: Der Garten des Kultorhauses war ein wunderbarer Start- und Zielort für unsere Rallye.

Ab sofort steht unser Actionbound „Naturentdecker:innen unterwegs im Eichtalpark“ für alle Interessierte öffentlich zur Verfügung. Auf geht´s. Viel Spaß!